vaccination-6012612.jpg
Digitaler Impfpass
 

Vielen Dank, dass Sie sich für den digitalen Impfausweis interessieren.

Wir sind nun an das System des Robert-Koch-Instituts angeschlossen und können die Zertifikate erstellen.

 

 Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

  1. Aktuellen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass)

  2. Impfnachweis (Internationaler Impfausweis o.ä.)

  3. Smartphone mit der ​Corona-Warn-App oder der CovPass App

Was muss ich machen?

Kommen Sie einfach zu uns in die Apotheke, wenn Sie die oben genannten Voraussetzungen erfüllen.

 

Brauche ich einen Termin?

Zum aktuellen Zeitpunkt nicht, sollte sich dies ändern, informieren wir Sie über unsere Homepage.

Erhalte ich das Zertifikat sofort?

Wir sind bemüht, dass Sie das Zertifikat sofort mitnehmen können. Sollte der Andrang allerdings unsere Kapazität überschreiten, so kann es auch etwas dauern.

Auf meinem Smartphone laufen die o.g. Apps nicht / Ich habe kein Smartphone. Kann ich trotzdem ein digitales Zertifikat erhalten?

Sie haben die Möglichkeit sich einmalig das Zertifikat in der Apotheke ausdrucken zu lassen. Dieses dient dann als alternativer Impfnachweis.

Aufgrund der aktuellen Datenschutzvorgaben dürfen wir keine personenbezogenen Informationen speichern, sodass ein erneutes Ausstellen nicht möglich ist.

 

Ich bin im Impfzentrum geimpft, muss ich auch in die Apotheke kommen?

Nein, alle Patienten, die in Impfzentren geimpft worden sind erhalten automatisch das Zertifikat per Post zugeschickt. Dieser Vorgang kann aber ein paar Wochen dauern.

Was ist der digitale Impfnachweis?

Der digitale Impfnachweis ist eine zusätzliche Möglichkeit, um Corona-Impfungen zu dokumentieren. Geimpfte können damit Informationen wie Impfzeitpunkt und Impfstoff bequem auf ihren Smartphones – entweder in der CovPass-App oder in der Corona-Warn-App – digital speichern. 

Was ist mit Personen, die bereits geimpft sind. Bekommen die auch einen digitalen Impfnachweis?

Ja. Dort, wo die Impfung erfolgte, kann nachträglich der QR-Code ausgestellt werden. Für bereits vollständig Geimpfte, die sich in einem Impfzentrum haben impfen lassen, werden die QR-Codes in der überwiegenden Zahl der Bundeländer per Post nachversandt oder durch Online-Portale zur Verfügung gestellt. Ergänzend können auch Apothekerinnen und Apotheker sowie Ärztinnen und Ärzte nachträglich Impfnachweise ausstellen. 

Wie wird dabei sichergestellt, dass die Informationen aus dem gelben Impfheft echt und nicht gefälscht sind?

Bei der Prüfung der analogen Impfpässe ist besondere Aufmerksamkeit geboten ist. Das gilt sowohl dann, wenn der analoge Impfpass genutzt wird, um z. B. Geschäfte zu betreten. Und es gilt auch dann, wenn die Informationen von dem analogen in einen digitalen Impfpass übertragen werden. Die Fälschung von Impfpässen ist strafbewehrt. Das gilt für analoge wie für digitale Impfdokumente.

Kann man auch im digitalen Impfnachweis speichern, dass man bereits infiziert war oder negativ getestet wurde?

Auch negative Tests oder eine durchgemachte Infektion sollen sich zukünftig in der CovPass App und auch CWA in der nächsten Entwicklungsstufe (bis Ende Juni) als Testzertifikat bzw. Genesenenzertifikat hinterlegen lassen. Eine durchgemachte Infektion wird mittels eines PCR-Test-Ergebnisses dokumentiert. Aktuelle ist dies aber noch nicht möglich.

Wo werden Daten beim digitalen Impfnachweis gespeichert?

Alle digitalen Impfnachweise werden nur temporär im Impfprotokollierungssystem erstellt und anschließend gelöscht. Dauerhaft gespeichert werden sie nur dezentral auf den Smartphones der Nutzer. 

Ist ein zentrales Impfregister geplant?

Nein, jeder kann selbst entscheiden, ob und wann er diese Daten löscht. 

Wie werden die digitalen Impfnachweise von Kindern gespeichert?

Digitale Impfnachweise von Kindern oder Partnern können zusammen auf einem Smartphone gespeichert werden.

Kann man mit dem digitalen Impfnachweis innerhalb Europas problemlos reisen?

Mit dem CovPass setzt Deutschland das europäische Zertifikat in Deutschland um. Deutschland ist auch bereits an den sogenannten europäischen Gateway-Server angeschlossen. Damit können die Zertifikate grenzüberschreitend genutzt werden. 

Kann man mit dem digitalen Impfnachweis international problemlos reisen?

Zur Anerkennung von Impfungen auf internationaler Ebene (außerhalb der EU) laufen derzeit noch die Gespräche.

Ist der gelbe analoge Impfausweis jetzt noch gültig?

Ja. Der digitale Impfnachweis ist lediglich ein freiwilliges und ergänzendes Angebot. Wenn Geimpfte keinen digitalen Impfnachweis besitzen oder diesen verloren haben, ist der Impfnachweis über das bekannte „gelbe Heft“ weiterhin möglich und gültig.

passport-6012613_1920.jpg
iphone-160307.png